06.01.2018 - Schornsteinbrand

Um 16:50 Uhr ertönte der Alarmempfänger nachdem die Kameraden gerade damit fertig waren, für die am Abend stattfindende Jahreshauptversammlung, die Feuerwache herzurichten.

Ein Schornsteinbrand sollte die kurze Zeit vor der Veranstaltung noch verkürzen.

Die ersten Kameraden, welche noch in der Wache waren, machten sich mit dem LF 10 und dem MTW auf den Weg in den Windmühlenweg. Ein aufmerksamer Nachbar hatte die Feuerwehr gerufen, nachdem aus dem Schornstein große Flammen schlugen.

Beim Eintreffen des ersten Fahrzeugs hatte der Hausbesitzer den offenen Kamin schon geschlossen und somit das Feuer eingedämmt. Das Feuer war damit aus. Die Kameraden kontrollierten den Schornstein und warteten auf den schon von der Leitstelle angeforderten Schornsteinfeger.

Nachdem Eintreffen des Schornsteinfegers kontrollierte dieser den Kaminzug und fegte diesen und einen zweiten Zug aus und konnte Entwarnung geben. Das Feuer war erloschen und der Einsatz war für uns nach beendet.

Nach einer Stunde konnten wir wieder einrücken und uns für den Abend vorbereiten.

 

Eingesetzte Kräfte:
Fw Jerstedt: LF 10/6 (11-45-13), TLF 16/24 Tr (11-21-13), MTW (11-17-13)
Schonsteinfeger
Polizei Goslar